Ihre Anfrage
Tel.: 08052 / 2440

Gasthof Kampenwand

Wir, die Familie Heinrichsberger, heißen Sie ganz herzlich willkommen in unserem Gasthof Kampenwand in Aschau!

Die Adresse für Ihren Verwöhnurlaub im Herzen des Chiemgaus. Majestätisch erhaben thront der Herrschaftssitz der Burg Hohenaschau aus dem 12. Jahrhundert über dem Ort Aschau am Eingang zum Oberen Priental. Bedeutsame Adelsgeschlechter haben sich anno dazumal im wunderschönen Chiemgau niedergelassen. Sie bauten das Schloss zu Ihrem Lebensmittelpunkt aus. Das Geschenk der Landschaft wissen wir zu schätzen, Gastlichkeit, Fröhlichkeit und die Freude am Feiern sind in der bayerischen Seele zuhause.

Wir freuen uns, diese Schätze mit Ihnen teilen zu dürfen und laden Sie ein, mit bayerischer Herzlichkeit und kulinarischen Genüssen aus unserer traditionellen Wirtshausküche.

Aktuell

Kesselfleisch- & Schlachtschüsselessen

Jeden Montag ab 18 Uhr!

Essen vom Buffet so viel Sie wollen - pro Person nur 8,90 EUR
 

Schnitzel-Abend

Jeden Donnerstag ab 18 Uhr!

10 verschiedene Schnitzel mit einer Beilage nach Wahl - pro Portion nur 8,90 EUR

 

Spezielles Angebot

Essen zum Mitnehmen

Alle unsere Speisen gibt es auch zum Mitnehmen. In geeigneten Warmhalteboxen sauber und sicher verpackt.

Unsere Öffnungszeiten

Mo - Sa von 11.00 - 23.00 Uhr
Sonn- und Feiertags von 10.00 bis 23.00 Uhr
durchgehend warme Küche bis 22.00 Uhr

Mai bis Oktober: Mitwochs ab 17.00 Uhr
November bis April: Mittwochs Ruhetag


Weitere Infos

Zimmer und Preise

Übernachten im Gasthof Kampenwand

Knarrende Bodendielen, hohe Treppenhäuser, helle und lichtdurchflutete Räume. Unser Haus hat Charme und Atmosphäre!

Restaurant

G'schmackige bayerische Spezialitäten

Gemütliches Essen oder große Feier - wir machen jeden Anlass zu einem kulinarischem Erlebnis!

Aschau im Chiemgau

Es gibt vieles zu entdecken!

Ob Erholungssuchender oder Abenteurer - Das Priental und die Kampenwand bieten unzählige Freizeitmöglichkeit!

 

Historie

Ein kleiner Ausflug in die Vergangenheit unseres Gasthofs

Bis in die 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts war das Gasthaus Kampenwand - allein schon wegen der unmittelbaren Nähe zur Kirche - die Gaststätte für alle Feste und Feiern wie Taufen, Firmungen, Hochzeiten und nicht zuletzt aller Trauerfeiern, dem so genannten Leichenschmaus.

Besitzergeschichte:

16.08.1878

Johann und Anna Hackl verkaufen das Grundstück an Michael Dillersberger für 3000 M

1881

Bau eines Wirtschaftsgebäudes mit Bad, Holzremise, Schlachthaus, Eiskeller, Stall, Einlage

23.03.1896

Übergabe an den Sohn Georg Dillersberger im Wertanschlag zu 30000 M

1897 

Georg Dillersberger heiratet Maria Riesling, die Miteigentümerin wird.

1897

Umabu des Nebengebäudes und Anbau  des Nebengebäudes (Wohnhaus mit Veranda, bewohnbares Hinterhäuschen  mit Stall, Stadel, Eiskeller, Schlachthaus, Waschhaus, Schupfen, Holzlege)

05.01.1900

Verkauf des Anwesens an  Anton Rumml, Metzger von Tölz für 75000 M

1908

Anbau einer Stallung an das Hinterhaus und Abbruch der ehemaligen Holzlege

06.10.1909 

Verkauf des Anwesens an Jakob und  Maria Wochinger für 70000 M

14.08.1919

Verkauf des Anwesens an Georg und Magdalena Huber aus Altötting für 83000 M

08.10.1928 

Verkauf des Anwesens an Peter und Magdalena Huber, Metzgerseheleute im Wertanschlag zu 64977 GM

03.11.1936  

Verkauf des Anwesens an Fa. Wochinger  Jakob und Sohn in Traunstein für 73000 RM

29.12.1956

Überlassung des Anwesens an Theodor Wochinger, Braumeister in Niederaschau im Wertanschlag zu 40000 DM

1998 

Theodor Wochinger

Seit Juli 2005

ist die Wirtsfamilie Heinrichsberger aus Aschau Pächter auf dem Gasthof Kampenwand 

Lage und Anfahrt

Obwohl nur 5 Minuten von der Autobahnausfahrt Frasdorf/Aschau entfernt, ist die A8 in Aschau weder hörbar noch sichtbar. Von der Autobahn A8 kommend folgen Sie einfach den Ortsschildern in Richtung Aschau. Den Gasthof Kampenwand entdecken Sie gleich beim Kreisverkehr (mit Gondel der Kampenwandbahn in der Mitte) in Aschau. 

Parkmöglichkeiten sind ausreichend hinter unserem Gasthof vorhanden.